November

01.11

1952

US-amerikanische Kernphysiker zünden auf dem Eniwetok-Atoll im pazifischen Ozean die erste Wafferstoffbombe. Der Test unter dem Codenamen "Ivy Mike" führt nebenbei zur Entdeckung der chemischen Elemente Fermium und Einsteinium.

1993

Mit dem Inkrafttreten des Vertrages von Maastricht wird die Europäische Union basierend auf "drei Säulen" gegründet.

02.11

1920

In Philadelphia (Pennsylvania) startet das erste regelmäßige Radioprogramm der Welt. Der kommerzielle Sender KDKA präsentiert Nachrichten, Musik und Unterhaltung.

1950

Im Koreakrieg kommt es in der Nacht vom 1. zum 2. November erstmals zu Kampfhandlungen zwischen US-Truppen und regulären Einheiten der chinesischen Volksbefreiungsarmee nahe des Grenzflusses Yalu.

03.11

1918

Der Waffenstillstand von Villa Giusti zwischen Österreich-Ungarn und Italien / der Entente wird unterzeichnet, der die Niederlage Österreich-Ungarns im Ersten Weltkrieg besiegelt.

1943

Bei der "Aktion Erntefest" ermoden die Nationalsozialisten mehr als 43.000 Juden in drei verbliebenen Lagern im Generalgouvernement Polen, Trawniki, Poniatowa und Majdanek.

1989

Die DDR gestattet ihren dortigen Bürgern die direkte Ausreise aus der CSSR in die Bundesrepublik Deutschland, nach dem erneut etwa 5.00 Menschen in die westdeutsche Botschaft in Prag gelangt sind.

04.11

1917

Im Vorfeld der Oktoberrevolution übernimmt das Militärrevolutionäre Komitee des Petrograder Sowjets unter Führung Leo Trotzkis die Befehlsgewalt über die Garnisonen der russischen Hauptstadt.

1942

Da der Druck der Alliierten in der Zweiten Schlacht von El Alamein zu groß wird, zieht sich Generalfeldmarschall Erwin Rommel aus El Alamein zurück. Er widersetzt sich damit einem ausdrücklichen Befehl Adolf Hitlers.

1977

Die Uno verhängt ein Waffenembargo gegen das Apartheidsregime in Südafrika.

1989

Wendezeit: In der größten Demonstration der DDR-Geschichte versammeln sich in Ost-Berlin rund eine Millionen Menschen, fordern Meinungs- und Versammlungsfreiheit und eine reformierte DDR.

05.11

1757

Im Siebenjährigen Krieg schlägt Preußen unter Friedrich dem Großen die Franzosen unter Charles de Rohan, prince de Soubise und die Reichsexekutionsarmee in der Schlacht von Roßbach.

1916

Der Beschluss der Kaiser Deutschlands und Österreich-Ungarns zuir Einrichtung eines unter ihrer Kontrolle stehenden Königreiches Polen wird bekanntgegeben.

1937

Adolf Hitler legt in einem mehrstündigen Monolog den wichtigsten Vertretern der deutschen Wehrmacht die Grundzüge seiner auf gewaltsame Expansionausgerichteten Außenpolitik dar. Die Hoßbach-Niederschrift, eine von Oberst Friedrich Hoßbach angefertigte Niederschrift über die "Besprechung", dient der Anklagevertretung in den Nürnberger Prozessen später als Beweismittel.

06.11

1932

Weimarer Republik: Die NSDAP verliert bei den vorgezogenen Reichstagswahlen Stimmen und Mandate, bleibt aber weiterhin stärkste Partei vor der SPD. Wahlgewinner sind die KPD und die DNVP unter Alfred Hugenberg.

1975

Grüner Marsch: 350.000 großteils unbewaffnete Menschen folgen dem Aufruf des marokkanischen Königs Hassan II., die von Spanien aufgegebene Kolonie Werstsahara zu besetzen. Daraus entwickelt sich in der Folge der Westsaharakonflikt.

1985

Mitglieder der Guerillagruppe Movimiento 19 de Abril besetzen den Justizpalast der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá und setzt damit den Friedensverhandlungen zwischen Staatspräsident Belisario Betancur und den verschiedenen Guerillaorganisationen ein Ende.

07.11

1918

In München führen Revolutionäre um Kurt Eisner das Ende der bayerischen Monarchie herbei. König Ludwig III. von Bayern flieht aus der Stadt.

1936

Spanischer Bürgerkrieg: In Spanien beginnen Tuppen Francos mit dem Angriff auf Madrid.

08.11

1923

Hitler-Ludendorff-Putsch: Adolf Hitler besetzt mit Erich Ludendorff, Hermann Göring und anderen Nationalsozialisten den Bürgerbräukeller in München und verkündet, die "nationale Revolution" sei ausgebrochen und die Reichsregierung der Weimarer Republik abgesetzt.

1936

Im Spanischen Bürgerkrieg gelingt es den republikanischen Regierungstruppen und den Internationalen Brigaden, den Vormarsch der Putschisten unter Francisco Franco auf Madrid zu stoppen. Die Schlacht um Madrid dauert jedoch noch den ganzen November über an.

1942

Im Zweiten Weltkrieg landen im Rahmen der Operation "Torch" Briten und US-Amerikaner in Nordafrika und eröffnen damit einen Zweifrontenkrieg im Afrikafeldzug.

09.11

1918

Novemberrevoltuion: Reichskanzler Maximilian von Baden verkündet eigenmächtig die Abdankung von Kaiser Wilhelm II. und betraut Friedrich Ebert mit den Amtsgeschäften. Der Sozialdemokrat Philipp Scheidemann ruft gegen 14 Uhr vom Reichstagsgebäude aus die "deutsche Republik" aus. Zwei Stunden später verkündet der Spartakist Karl Liebknecht vom Berliner Stadtschloss aus die deutsche Räterepublik.

1923

Der Hitler-Ludendorff-Putsch wird von der bayerischen Landespolizei vor der Feldherrnhalle in München blutig niedergeschlagen, nachdem der bayerische Ministerpräsident Gustav Ritter von Kahr über den Rundfunk seine Unterstützung für den Putsch zurückgenommen und die Auflösung der NSDAP erklärt hat.

1925

Hitler ordnet die Gründung der Schutzstaffel an.

1938

Reichsprogromnach: Im Deutschen Reich kommt es reichsweit zu organisierten Übergriffen gegen Jugen und jüdische Einrichtungen, bei denen unter anderem Synagogen in Brand gesteckt werden. Polizei und Feuerwehr haben Weisung, nur nichtjüdisches Eigentum zu schützen.

1989

Fall der Berliner Mauer: Nachdem SED-Politbüromitglied Schabowski auf einer im DDR-Fernsehen übertragenen Pressekonferenz die Gewährung von Reisefreiheit bekanntgegeben und die Nachfrage nach dem Beginn dieser Reglung um 18:57 mit "Das tritt nach meiner Kenntnis...ist das sofort, unverzüglich" beantwortet hatte, strömen Tausende zu den Grenzübergangsstellen: Beginnend mit dem Übergang Bornholmer Straße öffnen sich für die DDR-Bürger damit die Berliner Mauer und die anderen innerdeutschen Grenzen.

10.11

1918

Novemberrevolution: Kaiser Wilhelm II. geht ins niederländische Exil. Die Arbeiter- und Soldatenräte in Berlin bestätigen den von SPD und USPD gebilödeten Rat der Volksbeauftragten als neue Regierung des Deutschen Reichs.

1944

Gestapo und SS erhängen wegen Widerstandes ohne Gerichtsurteil in Köln-Ehrenfeld 13 Deutsche, darunter auch Edelweißpiraten.

11.11

1918

Erster Weltkrieg: Der Waffenstillstand von Compiègne - auf deutscher Seite im Auftrag der neuen Riegrung von Erzberger unterzeichnet - beendet die Kampfhandlungen.

12.11

1927

Leo Trotzki wird aus der KPdSU ausgeschlossen, was Josef Stalin zum uneingeschränkten Herrscher über die Sowjetunion macht.

1938

Mit der Verordnung zur Ausschaltung der Juden aus dem deutschen Wirtschaftsleben finden die Arisierungen in Deutschland ihren Abschluss.

2003

In Paris treffen sich schätzungsweise 50.000 Globalisierungskritiker zum 2. Europäischen Sozialforum, das bis zum 16. November dauern wird.

13.11

1961

In der DDR wird im Rahmen der Entstalinisierung im Anschluss an den XXII. Parteitag der KPdSU Stalinstadt mit Fürstenberg (Oder) (samst Schönfließ) zu Eisenhüttenstadt zusammengeschlossen.

1998

Der Deutsche Bundestag beschlißet den Bundeswehreinsatz zur NATO-Luftüberwachung im Kosovo-Krieg.

14.11

1961

Zum ersten Mal inder Geschichte der BR Deutschland wird eine Frau Minister: Die CDU-Abgeordnete Elisabeth Schwarzhaupt wird Gesundheitsministerin.

1994

Der Eurotunnel zwischen Calais in Frankreich und Folkestone in England wird für den Personenverkehr freigegebn und der Zugverkehr aufgenommen.

15.11

1908

Leopold II., der König der Belgier, verkauft nach internationalem Druck seinen Privatbesitz Kongo-Freistaat dem belgischen Staat, der ihn in die Kolonie Belgisch-Kongo umwandelt.

1959

Deutschland: Die SPD beschließt auf einem Parteitag das Godsberger Programm, in dem Rechtsstaat, soziale Marktwirtschaft und "die freie Entfaltung des Menschen" eingefordert werden.

16.11

1914

Der pazifistische Bund "Neues Vaterland" wird in Berlin gegründet. Dem Verein, der sich zur Aufgabe gemacht hat, auf ein möglichst schnelles Ende des Ersten Weltkriegs hinzuwirken, gehören unter anderem Albert Einstein, Stefan Zweig und Clara Zetkin an.

1988

Benazir Bhutto wird Regierungschefin in Pakistan. Sie ist die erste gewählte Frau an der Spitze eines ismalischen Staates.

17.11

1973

In Griechenland wird der Aufstand der Studenten des Athener Polytechnikums gegen die herrschende Militärdiktatur blutig niedergeschlagen.

1969

In Helsinki beginnen die SALT I - Verhandlungen zwischen der Sowjetunion und den USA.

Alle Daten entstammen „Der Geschichtskalender“-App von der Website www.dergeschichtskalender.de